Kleingartenkampagne

Kampagne für nachhaltige Sanitärsysteme in Kleingärten

Wofür wir sammmeln

Ein fester Betrag unserer Gewinne geht an sanitäre Hilfsprojekte in aller Welt, die der Verein Non-Water Sanitation e.V. leitet. Da ca. 2,6 Mrd. Menschen auf der Welt keinen Zugang zur Sanitären Grundversorgung haben, müssen diese Leute ihr Geschäft im freien verrichten. Dabei entsteht durch die Verbindung von  Ausscheidungen und Oberflächen- oder Grundwasser eine gefährliche Mischung, die mit Leichtigkeit Krankheitserreger wie Typhus oder Cholera in sich tragen kann. Zudem ist ein Toilettengang im Freien vor allem nachts für Frauen und Kinder gefährlich.

Somit gehen 10% ihres Kaufes einer unserer Trockentoiletten, an die Leute die sehr dringend eine Trockentoilette benötigen und sich diese nicht leisten können. Zudem nehmen wir auch gerne Spenden an, die dann direkt in die Projekte fließen.

Das Aktuelle Projekt

Im Augenblick versuchen wir das Dorf Darewadi im Bundesstaat Maharasthra in Indien komplett mit Toiletten auszustatten. Dieses Dorf hat rund 700 Einwohner und 76 Haushalte, wobei im Augenblick lediglich ein Viertel der Familien eine Toilette haben. Durch das Monsunklima gibt es im Sommer starke Niederschläge, die jedoch durch die „Open Defecation“ (Toilettengang im Freien) nicht als Trinkwasser benutzt werden können. Im Winter und Frühjahr dagegen herrscht für 3-5 Monate fast ausschließliche Trockenheit, in der jeder Tropfen Wasser Goldwert ist. Durch die Trockentoiletten können die Leute ihre Wasserressourcen sauber halten, somit die Gefahr von Wasserinduzierten Krankheiten vermeiden und zusätzlich den Dünger direkt für ihre Anbauprodukte (Reis, Bohnen, Erbsen) auf den Feldern verwenden.

Mehr über das Projekt können sie unter DIESEN Link erfahren.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.